Gruppendynamik verstehen – Zusammenarbeit fördern

Ein Seminar für Führungskräfte und Führungsnachwuchskräfte

Die sozialpsychologischen und psychoemotionalen Vorgänge in einem Team verstehen zu wollen, überfordert die meisten Menschen, weshalb sich Probleme in Teams häufig nicht klären lassen. Die Leistungsfähigkeit und die Gesundheit von Mitarbeitenden hängen aber in hohem Maße vom sozialen Klima in Arbeitsgruppen und Teams ab. Die Theorien der sozialen Identität von Tajfel und Turner und die Feldtheorie von Kurt Lewin bieten ein theoretisches Grundgerüst, gruppendynamische Prozesse, besser zu verstehen und Steuerungsmöglichkeiten zu erkennen.

 

Seminarziele:

Führungskräften die Grundlagen eines sozialpsychologischen Verständnisses von Teamarbeit zu vermitteln um die Einflussmöglichkeiten auf die gemeinsame Leistung und das soziale Klima zu erhöhen.

 

Inhalte:

  • Wer sind "Wir"? Die soziale Identität in Gruppen erkennen und den Einfluss auf die Gruppenleistung und das soziale Klima verstehen.
  • Konkurrenz und Kooperation, zwei Prinzipien der Zusammenarbeit und deren unterschiedliche Auswirkungen unter unterschiedlichen strukturellen Rahmenbedingungen.
  • Die sozialpsychologischen Wirkfaktoren in Gruppen anhand von kleinen Experimenten kennenlernen.
  • Entscheidungen im Team. Methoden um die Akzeptanz von Teamentscheidungen zu erhöhen, kennenlernen.
  • Delegation und Rückdelegation. Fallen für die Teamleitung erkennen und gekonnt vermeiden. Unter welchen Umständen ist Führung nötig?
  • Konflikte im Team bewältigen. Direktiv oder Kooperativ?

Methoden:

Vortrag und Diskussion, Gruppenübungen, Einzel- und Partnerübungen, Demonstrationen und Übungen. Möglichkeit, eigene Beispiele aus der täglichen Praxis zu bearbeiten.

 

Teilnehmerzahl: mind. 8 max. 18 Personen

Veranstaltungsort: Friedrich Ebert Str. 87, 14467 Potsdam

Bei mehr als 10 Teilnehmenden wird das Seminar in einem Hotel in Potsdam durchgeführt.

Zeiten: Erster Tag 9.00 – 17.00, zweiter Tag 9.00 – 16.00 Uhr